Website Katalog
Website Katalog
Mitarbeiterinnen

Lese-Tipps des Teams

Sie brauchen Lese-Stoff und wissen nicht, was? Kein Problem, vielleich findet sich ja in unseren Lese-Tipps etwas für Sie!
Mein Lesetipp für November

Margaret Atwood: Die Zeuginnen
Drei Zeuginnen berichten von ihren schrecklichen Erlebnissen im totalitären Staat Gilead. - Margaret Atwood führt hier die Geschichte ihres Bestsellers "Der Report der Magd" fort und erzählt deren Geschichte weiter.

Meine Meinung
Das ist sicherlich kein Wohlfühl-Buch, aber gerade in der heutigen Zeit immens wichtig. Beim Lesen dieser Dystopie drängt sich unwillkürlich der Gedanke auf, dass die beschriebenen Ereignisse gar nicht so weit weg sind von uns, dass also jede (demokratische) Staatsform ohne weiteres in eine totalitäre umkippen kann. Das ist das wirklich Erschreckende an diesem sehr lesenswerten Roman…

Mein Medientipp für November

Alexander Markowetz: Digitaler Burnout - warum unsere permanente Smartphone-Nutzung gefährlich ist
Der Informatiker Markowetz untersucht in einem groß angelegten Projekt, wie sich Alltag und Verhalten durch den exzessiven Gebrauch des Smartphones verändert haben. Er kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Drei Stunden täglich befassen wir uns im Schnitt mit unserem Smartphone, 55 Mal am Tag nehmen wir es zur Hand. Ständig sind wir abgelenkt, unkonzentriert, gestört. Welche dramatischen Folgen die digitale Permanenz für unsere Gesundheit, unser Leben und unsere Gesellschaft hat und was wir dagegen tun können.

Meine Meinung
Hochinteressant und gleichzeitig erschreckend, was die ständigen Unterbrechungen durch das Smartphone mit uns machen. Spannend auch die Hintergründe zu lesen, warum wir Smartphones gerne so oft in die Hand nehmen – nur mal kurz die Uhrzeit checken und dann stundenlang hängen bleiben. Glücklicherweise gibt es auch gleich noch ein paar Tipps, wie man es besser macht und sinnvoller nutzt.
Mein Medientipp für November

Ebba D. Drolshagen: Gebrauchsanweisung für Norwegen
Ob Elche, Lachs oder der Öl-Reichtum, die Liebe zu Trachten, die allgemein anerkannte Gleichstellung der Frauen, das Harmoniebedürfnis der Norweger, die Ess- und Trinksitten und die Liebe zum Krimi, der Band bringt uns die nördlichen Nachbarn viel näher.

Meine Meinung
Die Autorin ist Halb-Norwegerin. Sie vermag es, uns das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2019 in vielen Aspekten näher zu bringen.
Mein Medientipp für November

Sebastian Krumbiegel: Courage zeigen - warum ein Leben mit Haltung gut tut
S. Krumbiegel erzählt in seinem Rückblick von der Bandarbeit mit den "Prinzen", stellt jedoch Formen und Auslöser seines politischen wie sozialen Engagements, verbunden mit prägenden Erlebnissen seit der Kinderzeit in den Mittelpunkt.

Meine Meinung
Offen, ehrlich und direkt erzählt „der Prinz“ von Begegnungen und Erlebnissen mit ganz unterschiedlichen Menschen und spart dabei auch nicht die Selbstkritik aus. Ein Buch, das Mut macht Verantwortung im Kleinen und Großen zu übernehmen und sich dazu noch sehr gut liest! Absolut empfehlenswert!
Mein Lesetipp für November

Hermann Koch: Einfach leben
Tom Sanders ist erfolgreicher Sachbuch-Bestsellerautor. Er ist glücklich verheiratet und Vater zweier erwachsener  Söhne. Alles scheint bestens zu sein. Wäre da nicht seine Schwiegertochter Hanna. Sie behauptet, dass Ihr Mann sie schlägt.

Meine Meinung
Herman Koch, niederländischer Schriftsteller,  gelingt es immer wieder, herrlich skurrile Satiren zu schreiben. Diesmal entlarvt er das zufriedene Leben eines Mannes, der Geld und Ruhm hat und trotzdem an sich scheitert.
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK