Website Katalog
Katalog Website

Lese-Tipps der Mitarbeiterinnen

Sie brauchen Lese-Stoff und wissen nicht, was? Kein Problem, vielleich findet sich ja in unseren Lese-Tipps etwas für Sie!
Mein Lesetipp für Juli/August:

Celeste Ng: Kleine Feuer überall
Izzy, jüngste Tochter der Bilderbuchfamilie Richardson, hat das elterliche Haus in Brand gesteckt und damit die Fassade der Vorstadt-Idylle zerstört. Danach verschwindet sie. Ihre Familie muss nun die Scherben zusammenlesen und sich mit den Ereignissen hinter der Fassade auseinandersetzen.

Meine Meinung:
Auch der zweite Roman der amerikanischen Schriftstellerin ist wieder ein echter Pageturner, gelingt es ihr doch, die Widersprüche der US-amerikanischen Gesellschaft der 1990er-Jahre  eindrucksvoll darzustellen: die Kluft zwischen Arm und Reich, Rassismus, Wohltätigkeit, Leihmutterschaft…

Mein Medientipp für Juli/August:

Das kleine Walhorn
Der kleine Narwal Nori wird unter Wasser geboren und niemand stört sich daran, dass Nori andere Fähigkeiten und Gewohnheiten hat als die übrigen Narwale. Als eine starke Strömung Nori an die Küste spült, steht auf einem Felsen ein Tier, das Nori zum Verwechseln ähnlich sieht - ein Einhorn.

Meine Meinung:
Ein wunderschönes Bilderbuch über Toleranz, das Angenommensein innerhalb der Familie und dass man trotz seiner Andersartigkeit geliebt wird.


Mein Medientipp für Juli/August:

Laetitia Colombani: Der Zopf
Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten nicht unterschiedlicher sein und doch treibt sie die gleiche Sehnsucht nach Freiheit. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin in einer Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.

Meine Meinung:
Geschickt schafft es die Autorin, die Schicksale der Frauen wie in einem Zopf miteinander zu verweben. Sehr schön gemachtes Buch und eine bezaubernde Geschichte!

Mein Lesetipp für Juli/August:

Suze Clemitson: P wie Peloton – Das A bis Z des Rennradsports

Attraktiv aufgemachtes Nachschlagewerk mit Informationen über Fachbegriffe und wichtige Rennen sowie Porträts wichtiger Fahrer aus Geschichte und Gegenwart.

Meine Meinung:
In diesem Buch erfährt man alles, was man über den Radsport wissen will - von „A wie Aerodynamik“ bis „Z wie Zabel“ und dazu wunderschöne Illustrationen von Mark Fairhurst, die die Radsportbegriffe sehr anschaulich machen. Ein Buch, das man immer wieder in die Hand nehmen kann und dabei auch immer wieder Neues entdeckt.


Mein Lesetipp für Juli/August:

Cameron Bloom: Penguin Bloom – der kleine Vogel, der unsere Familie rettete
Penguin ist ein kleiner Elster-Vogel, der im Garten der australischen Familie Bloom aus dem Nest gefallen ist. Er wird von der Familie liebevoll adoptiert. Und er bringt wieder Freude und Glück in die Familie, die nach dem tragischen Unfall  der Mutter Sam (sie ist querschnittsgelähmt) sehr  leidet. Das Buch hat zauberhafte, hervorragende Fotos (gemacht vom  Familienvater) der kleinen Elster.

Meine Meinung:
Es ist die  berührende  Geschichte der Familie Bloom, die nach einem tragischen Unfall beinahe zerbricht und durch den witzigen kleinen Vogel namens Penguin gerettet wird.


Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK