Website Katalog
Katalog Website

Lese-Tipps des Teams

Sie brauchen Lese-Stoff und wissen nicht, was? Kein Problem, vielleich findet sich ja in unseren Lese-Tipps etwas für Sie!
Mein Lesetipp für Februar

Dörte Hansen: Mittagsstunde
Ingwer Feddersen, 47-jähriger Archäologe aus Kiel, spürt in seinem Heimatdorf Brinkebüll der Vergangenheit nach. Hinterm Tresen des Dorfkrugs steht immer noch Großvater Sönke, alles andere hat sich diametral verändert: Felder begradigt, Hecken, Singvögel und Störche weg, Ulmen und Höfe gestorben.

Meine Meinung:
Dieser zweite Roman von Dörte Hansen übertrifft sogar noch ihren ersten! In einer leicht spröden, lakonischen Sprache und zutiefst norddeutschen Art erzählt sie vom Dorfsterben, das sicherlich so ähnlich überall in Deutschland zu verzeichnen ist. Ein absoluter Bestseller, der diese Auszeichnung auch tatsächlich verdient!
Mein Medientipp für Februar:

Stephen King: Erhebung
Scott nimmt rasend schnell ab. Sein korpulentes Aussehen ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie jeweils das gleiche Gewicht an, selbst wenn er 10kg-Hanteln in der Hand hat. Deidre und Missy sind seine lesbischen Nachbarinnen. Die beiden haben gerade ein Restaurant in Castle Rock eröffnet, doch die Einwohner wollen nichts mit Homosexuellen zu tun haben. Da ist Ärger vorprogrammiert. Als Scott endlich kapiert, was Vorurteile in einer Gemeinschaft anrichten, überwindet er den eigenen Groll und ändert etwas.

Meine Meinung:
Stephen King kennt man ja eher als Horror-Spezialisten. Hier greift er aber ein gesellschaftlich aktuelles Thema auf. Er übt gleichzeitig Kritik am Wegschauen bei Diskriminierung und wirbt für Zivilcourage und Toleranz.



Mein Medientipp für Februar:

Robert Galbraith: Weißer Tod
Billy, ein verstörter junger Mann, bittet Privatermittler Cormoran Strike um Hilfe: Er glaubt, als Kind ein Verbrechen mit angesehen zu haben. An Details kann er sich jedoch nicht erinnern. Strike glaubt ihm, doch bevor er ihn genauer befragen kann, ist Billy verschwunden. Außerdem müssen sich Strike und Robin Ellacott noch mit der Erpressung des Kulturministers befassen, auf dessen Landgut Billy einst aufgewachsen ist.

Meine Meinung:
Stellen Sie sicher, dass keine Termine anstehen und alles Wichtige erledigt ist.  Von diesem Pageturner werden Sie sich nur schwer losreißen können!

Mein Lesetipp für Februar

Young-Ah Kim und Ji-Soo Shin: Auch solche Tage gibt es

Ein kleiner Bär stapft durch den dunklen Wald und die wolkenverhangene Natur. Er ist niedergeschlagen und fühlt sich sehr einsam. Doch als der Regen vorbei ist, taucht sein Freund, der Frosch mit dem Regenbogenschirm auf und die Lebensfreude kehrt zurück. Ab 4.

Meine Meinung
Ein ganz außergewöhnliches Bilderbuch aus Korea zum Thema Einsamkeit die in ihren verschiedenen Empfindungen gezeigt wird. Auf den ersten Seiten wird alles ganz düster dargestellt und erst langsam verändert sich durch eine Begegnung die Stimmung und es wird alles wieder heller, farbenfroher und fröhlicher. Ich kenne kein anderes Bilderbuch in dem dieses Thema so direkt angesprochen wird und dazu gibt es ganz am Ende noch Hinweise wie man mit einzelnen Kindern oder Gruppen ins Gespräch kommen kann und gemeinsam nach Lösungen suchen und auch finden kann.


Mein Lesetipp für Februar

Karen McManus: One of us is lying
Fünf Schüler sind in der amerikanischen High-School Bayview zum Nachsitzen verdonnert. Simon, einer von ihnen, bricht plötzlich zusammen und stirbt im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. Und jeder der vier anderen Schüler stehen unter Verdacht. Sie alle haben etwas zu verbergen…

Meine Meinung:
Superspannender Thriller, nicht nur für Jugendliche!
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK