Website Katalog
Katalog Website
Mitarbeiterinnen

Lese-Tipps des Teams

Sie brauchen Lese-Stoff und wissen nicht, was? Kein Problem, vielleich findet sich ja in unseren Lese-Tipps etwas für Sie!
Mein Lesetipp für Dezember

John Ironmonger: Der Wal und das Ende der Welt
Erst wird ein junger Mann angespült, und dann strandet der Wal. Die dreihundertsieben Bewohner des Fischerdorfs St. Piran in Cornwall spüren sofort: Hier beginnt etwas Sonderbares. Doch keiner ahnt, wie existentiell ihre Gemeinschaft bedroht ist. So wie das ganze Land. Und vielleicht die ganze Welt. Weil alles mit allem zusammenhängt.

Meine Meinung
Das Szenario, das der Autor, inspiriert von J. Diamonds Sachbuch "Kollaps" entwickelt, ist erschreckend realistisch. Wie menschlich verhalten wir uns noch, wenn unser eigenes Leben bedroht ist? Ein ungewöhnlicher Roman mit der tröstlichen Botschaft, dass zusammen alles möglich ist – besonders an Weihnachten!

Mein Medientipp für Dezember

Das letzte Schaf
Was ist das nur für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo sind eigentlich ihre Hirten geblieben? Wurden sie vielleicht von einem Ufo entführt? Doch da war noch eine Botschaft: irgendwas mit Windeln. Oder hat das Ganze etwa mit diesem „Mädchen“ zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen, begeben sich die Schafe auf eine abenteuerliche Nachtwanderung. Doch schon bald haben sie das erste Schaf verloren…

Meine Meinung
Ein Bilderbuch, das sich der Weihnachtsgeschichte mal aus einer anderen Perspektive nähert: aus Sicht der Schafe! Ein herrlicher Vorlesespaß ab 8.
Mein Medientipp für Dezember

Anne Müller: Sommer in Super 8
In Claras Leben passiert alles Wichtige an einem Mittwoch: An einem Mittwoch im Jahr 1963 wird sie als mittleres von fünf Kindern in eine Landarztfamilie hineingeboren. Die Mutter schön, elegant und klug, der Vater von seinen Patienten geschätzt, weltmännisch und witzig. Clara bewundert ihren Vater, doch zunehmend zeigen sich die Risse in der Familien-geschichte. Lange versucht Clara das zu überspielen, bis sich an einem Mittwoch alles zuspitzt ...

Meine Meinung
Mit feinem Humor erzählt die Autorin vom Aufwachsen in einer großen Familie in einem kleinen Dorf  und lässt die 70er-Jahre mit TriTop, Apfelshampoo und Super-8-Filmen wieder auferstehen.
Mein Medientipp für Dezember

Tan Caglar: Rollt bei mir! - wenn Träume laufen lernen
Der Comedian, Coach und Autor Tan Caglar erzählt aus seinem Leben als Rollstuhlfahrer. Er wirbt für echte Inklusion und Integration, weil er genau weiß, wovon er als deutsch-türkischer Mann mit Behinderung redet.

Meine Meinung
Auch wenn man den Autor noch nicht als Comedian kennt lohnt es sich dieses Buch zu lesen. Tan Caglar berichtet aus seinem Leben,  von den Tiefen   - und davon gibt es einige  - und wie er es geschafft hat  da herauszukommen,  aber auch von schönen und bewegenden Momenten. Offen und ehrlich und mit Witz und Selbstironie erzählt.
Mein Lesetipp für Dezember

Alina Bronsky: Der Zopf meiner Großmutter
Das ist die Geschichte von Max und  seinen Großeltern. Alle sind russische Emigranten in Deutschland und wohnen in einem Flüchtlingsheim. Die Großmutter führt ein strenges Regiment und will Max vor allem Bösen schützen. Dabei übertreibt sie maßlos. Die Welt von Max gerät aus den Fugen, als sich sein Großvater in Nina, ebenfalls aus der ehemaligen Sowjetunion, verliebt.

Meine Meinung
Die Geschichte besticht durch den skurrilen Charakter der Großmutter und durch die durchweg spannende Erzählweise aus der Sicht von Max.
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK