Website Katalog
Katalog Website
Mitarbeiterinnen

Lese-Tipps des Teams

Sie brauchen Lese-Stoff und wissen nicht, was? Kein Problem, vielleich findet sich ja in unseren Lese-Tipps etwas für Sie!
Mein Lesetipp für Februar

Lars Mytting: Die Glocke im See
Ein Dorf in Norwegen, 1880, Zeit des Aufbruchs in die Moderne: Die alte Stabkirche soll verkauft und durch einen Neubau ersetzt werden. Die Bauerntochter Astrid kämpft um den Verbleib der zwei von ihren Vorfahren gestifteten Glocken, denen magische Kräfte zugeschrieben werden. Teil 1 einer Trilogie.

Meine Meinung
Ein einfühlsam erzählter Roman über eine Zeit der norwegischen Geschichte, in der christlicher Glaube und heidnische Mythen sich endgültige voneinander trennen. Außerdem ist es eine berührende Familiensaga, die Hoffnung die Fortsetzung macht. In Norwegen zu Recht ganz oben auf den Bestsellerlisten!

Mein Medientipp für Februar

Cee Neudert: Finn im Weltraum
Finn fliegt mit seinem Weltraumhund Woggi durchs Weltall. Als die beiden von Außerirdischen angegriffen werden, müssen sie auf einem Schrottplaneten notlanden. Das Raumschiff ist kaputt, werden sie es wieder flottmachen können? Ab 6.
Aus der Reihe „Leserabe : Hör rein, lies los!“

Meine Meinung
Eine sehr nette Erstlesergeschichte für alle kleinen Weltraum-Fans, die sich aber auch gut zum Vorlesen eignet. Außerdem bietet die Reihe eine CD zum Buch, wo man sich die Geschichte auch noch vorlesen lassen kann.
Mein Medientipp für Februar

Sebastian Schnoy: Das bisschen Frieden – eine heitere Geschichte Europas in drei Revolutionen und einem Geistesblitz
Der Kabarettist zeigt humorvoll und unterhaltsam, von welch unschätzbarem Wert die europäische Einigung ist. Ihr ist es zu verdanken, dass es nach dem 2. Weltkrieg gelingen konnte, aus Kriegsgegnern Freunde zu machen und in Europa anhaltenden Frieden zu schaffen. Als "notorischer Optimist" konzentriert sich Schnoy vor allem auf die positiven Entwicklungen.

Meine Meinung
Schnoys Thesen sind wegen der kabarettistischen Überspitzung z.T. recht gewagt, dies wird aber durch die Leichtigkeit der Darstellung wieder aufgelöst. Er erinnert uns daran, von welch unschätzbarem Wert die europäische Einigung und der anhaltende Frieden in Europa sind. Und dass es sich lohnt, sich auch weiterhin dafür einzusetzen!
Mein Medientipp für Februar

Heidi Hetzer: Ungebremst leben - wie ich mit 77 Jahren die Freiheit suchte und einfach losfuhr
Alter schützt vor Leben nicht", so lautet Heidi Hetzers Devise, als sie 2014 mit einem Hudson Baujahr 1930 alleine zu einer Reise um die Welt aufbricht. Schon als Jugendliche schwimmt sie gegen den Strom, als sie in den Fünfzigerjahren im väterlichen Betrieb eine Kfz-Lehre absolviert. Mit gerade einmal Anfang Dreißig übernimmt sie das Familienunternehmen und macht es zum größten Autohaus Berlins, gründet eine Familie – und fährt regelmäßig Rallyes.

Meine Meinung
Eine Mischung aus Biografie und Reisebericht, gut geschrieben von Marc Bielefeld.  Beim Lesen fühlt man sich manchmal als wäre man dabei  auf dieser Weltreise mit dem Oldtimer.
Mein Lesetipp für Februar

Matteo Civaschi: Der ganze Film in 5 Sekunden - 150 große Kinomomente von Psycho bis Avatar
In diesem Buch werden 150 der bekanntesten Filme der letzten Jahrzehnte grafisch in Szene gesetzt. Die Filme werden auf das Minimalste reduziert und nur das Wichtigste mit Icons dargestellt. So können in Sekundenschnelle alle Filme nochmal durchlebt werden.

Meine Meinung
Ein witziges Buch für alle Filmfreunde zum Mitraten und Knobeln.
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK